Menü
Menü schließen
Slide
Frodo

5 Jahre und 7 Monate (12.03.2024)

Am 12.03.2024 gingen wir wegen Frodos jährlicher Impfung zum Tierarzt. Eine Woche vorher erzählten wir, das Frodo seit ca. 3 Wochen Probleme beim Kot absetzen hat. Frodo bekam von uns ein Beruhigungsmittel. So konnte der Tierarzt Dr. Bachmann Frodo in Ruhe die Spritze geben und ihn anschließend rektal untersuchen. Leider erfühlte er dabei einen ca. 2 cm großen Polypen am Rektumdach unweit des Afters. Wir waren geschockt. Auch hatte Frodo schon ca. 4 kg an Gewicht verloren. Dr. Bachmann empfahl uns die Tierärztliche Hochschule Hannover und schrieb uns eine Überweisung. Am 19.03.2024 fuhren wir zur Untersuchung nach Hannover. Dort wurde Frodo gründlich untersucht und der Verdacht des Polypen bestätigte sich. Bei der rektalen Untersuchung ertastete der Arzt auch noch 2 geschwollene Lymphknoten und sprach von einem Tumorverdacht. Am 26.03.2024 mussten wir wieder nach Hannover. Frodo war stark sediert und konnte nicht mehr laufen. Man legte ihn in Narkose, machte ein CT vom Bauchraum und Biopsien des Polypen und durch die Bauchdecke von 2 Lymphknoten. Nachdem Frodo aufgewacht war, durften wir mit ihm nach Hause fahren. Nun begann die Zeit des Wartens auf die Befunde. Es war sehr schwer für uns. Frodo war ja erst 5,7 Jahre alt. Erst Ende April hatten wir die Befunde. Man hatte uns einfach vergessen... Am 25.04.2024 fuhren wir zu Dr. Bachmann, hatten aber schon vorher mit ihm telefoniert. Er hatte auch die Befunde. Im CT waren mehrere, deutlich vergrößerte, Lymphknoten zu sehen und bei den Biopsien wurden in mehreren Proben veränderte Zellen gefunden, welche auf ein Tumorgeschehen hindeuten. Man hatte uns schon am Telefon gesagt, das man eine Operation mit anschließender Chemotherapie machen könnte. Bei der Operation so nah am After könnte es aber zu Komplikationen kommen wie Infektion, Inkontinenz etc. und die Chemotherapie in Tablettenform wäre für Frodo am sinnvollsten, weil er keine Fremden an sich ran lässt. Und er müsste die Tabletten bis an sein Lebensende nehmen. Es gäbe auch keine Heilung, sondern eine Hinauszögerung. Alt würde Frodo nicht werden. Für uns war klar, das wir das Frodo nicht antun werden. Wir haben uns mit Dr. Bachmann beraten und er sieht es genauso. Es wäre unser eigener Egoismus, wir würden den Hund nur quälen. Lieber wollen wir ihn erlösen, wenn es nicht mehr geht. Jetzt bekommt er 3x täglich Futter, damit er nicht mehr so schnell Gewicht verliert. Bewegung, viel trinken, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel speziell für krebskranke Hunde. Bis jetzt geht es ihm ganz gut. Er bekommt Nass- und Trockenfutter im Wechsel und verliert nicht mehr so schnell an Gewicht. Zwar hat er nicht mehr diese Ausdauer wie früher und er hechelt schnell, aber er frisst noch und hat noch Freude am Spiel mit dem Ball. Insgesamt ist er anhänglicher geworden. Aber ein Schmusehund war er noch nie und wird er auch nicht mehr. Wir wollen ihm einfach ein schönes Leben bereiten, solange es noch geht.

5 Jahre und 10 Monate (08.06.2024)

  • 5j10m01small
  • 5j10m02small
  • 5j10m04small
  • 5j10m06small
  • 5j10m03small
  • 5j10m05small
  • 5j10m07small
  • 5j10m08small
  • 5j10m09small
  • 5j10m21small
  • 5j10m22small
  • 5j10m23small
  • 5j10m24small
  • 5j10m10small
  • 5j10m12small
  • 5j10m13small
  • 5j10m14small
  • 5j10m16small
  • 5j10m17small
  • 5j10m18small
  • 5j10m19small
  • 5j10m20small
  • 5j10m25small
  • 5j10m26small
  • 5j10m11small
  • 5j10m15small
  • 5j10m11small

Video aufgenommen von Henning, Begleitmusik: The Cranberries "Dreams", Video bitte erst laden lassen!

5 Jahre und 11 Monate (04.07.2024)

Unser Frodo hat heute den Kampf gegen den Krebs verloren. Es ging zum Schluss sehr schnell. Am 2.07. 24 waren wir noch bei unserem Tierarzt. Bei der Ultraschalluntersuchung stellte er einen weiteren Tumor im Dickdarm fest. Dieser war 4x6 cm groß und erklärte die Schmerzen und das Frodo kaum noch Kot absetzen konnte. Frodo wurde immer schwächer und fraß am Mittwoch auch nicht mehr. Er hechelte die ganze Nacht vom 3.- 4.07. 24 und stöhnte vor Schmerz. Das war der Zeitpunkt, an dem wir beschlossen, seinem Leiden ein Ende zu machen. Wir informierten den Tierarzt und er kam am 4.07.24 um 16:00 Uhr zu uns. Ich lag seit 15:00 Uhr neben Frodo auf dem Fußboden und streichelte ihn. Wir hatten ihn vorher sediert. Somit war er ganz ruhig, auch als der Arzt kam. Nach Narkose und Spritze trat sein Tod gegen 17:00 Uhr ein. Das war der Moment, an dem ich nur noch weinen konnte. Ich habe Frodo sehr geliebt und trage ihn für immer in meinem Herzen. Ruhe in Frieden geliebter Frodo. ♥

Frodo wird bei Cremare eingeäschert und erhält eine schöne Urne. Außerdem habe ich noch mehrere Erinnerungsstücke, z.B. ein Kuschelkissen, eine Kette u.a. Ich möchte mir auch am linken Unterarm ein Tattoo stechen lassen.

  • frodo tot

„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren“
– Johann Wolfgang von Goethe

Seite 1 | Seite 2 | | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7